16V mit Abgasschlüssel 98 (Oldtimer) aber Kat ab Werk

Fragen und Antworten zu eintragungsfähigen (Tuning-)teilen.
ABE's, Freigaben, TÜV-Infos, Erfahrungen

Moderator: Moderator

16V mit Abgasschlüssel 98 (Oldtimer) aber Kat ab Werk

Beitragvon MB_EVO_Tom » 26. Jun 2022, 12:43

Moin.

Ich hole nächstes Woche einen 85er 16V ab. Der Wagen steht absolut top da. Note 2+. Der Wagen wurde in Deutschland damals von einem MB Händler bestellt, ist dann nach Teneriffa gegangen (Typenschild mit ABE). Wurde dann wieder nach Deutschland zurück geholt und dort hat er die Abgas-Schlüsselnummer 98 (Oldtimer) bekommen, Sprich Euro 0. Der war wohl ein RÜF, da der die 185PS eingetragen hat und in der Datenkarte als Option, die Abgasreinigungsanlage, mitbestellt wurde.

Laut meinen Prüfern kann ich auf Grund der Schlüssellung den Kat wieder rauswerfen, denke auch, dass der schon teilweise zusammengefallen ist. Nur was mache ich mit der Lambda? - Ach so, Auto ist in Deutschland mit H Kennzeichen bereits zugelassen. ;-)

Ich würde einfach einen VSD einbauen und mir die Hülse vor den VSD einschweißen und die Lambda da reinschrauben. Soll die da doch einfach im Abgas hängen. Meinem Prüfer juckt das eh nicht. Oder wie kann ich die Lambda und den ganzen Rattenschwanz, der an der RÜF hängt wieder ganz rausrüsten? Auto hat eh noch 22 Monate HU.

Ach ja, Standgeräusch ist im Fahrzeugschein auch ausgenullt. :mrgreen:

Gruß,

Tom.
MB_EVO_Tom
20 Ventiler
20 Ventiler
 
Beiträge: 28
Registriert: 30. Nov 2021, 13:14
Autos: 89er EVO1 (reimport) und 90er EVO2 (aus Brabus Classic Sammlung)

Zurück zu Mögliches und Erlaubtes (Eintragungsfähiges)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron