Pleuel der 16Ventiler Motoren

Was weiter unten nicht einzusortieren ist und sich mit dem 16V beschäftigt

Moderator: Moderator

Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon Henger » 22. Dez 2011, 02:54

Hallo Leute,

hier ein paar Infos und Bilder zu den Pleuelstangen der 16V -Motoren.
Anfangen möchte ich mit den 2.3-16V Pleuel, hier gibt es Unterschiede.
Die frühen ECE Modelle hatten noch sehr massive und schwere Pleuel verbaut, bei allen späteren 2.3-16V hat man dann eine deutlich abgespeckte Version verwendet.

Pleuel der 16Ventiler 001.JPG


Pleuel der 16Ventiler 016.JPG


Pleuel der 16Ventiler 070.JPG


Pleuel der 16Ventiler 022.JPG


Pleuel der 16Ventiler 026.JPG


Pleuel der 16Ventiler 030.JPG


Pleuel der 16Ventiler 031.JPG


Pleuel der 16Ventiler 036.JPG


Pleuel der 16Ventiler 078.JPG


Alle oben gezeigten Bilder stammen von den ursprünglich im ECE verbauten Pleuel.

Die Unterschiede zu allen nachfolgenden 2.3-16V Pleuel sind im groben folgende:

Die frühen ECE Pleuel sind deutlich schwerer (ca.200 gr.) und massiver ausgelegt als alle nachfolgende im 2.3-16V.

ECE Version hat von Oben eingelassene 10mm starke Bolzen mit Muttern gegenüber 9mm Pleuelschrauben der späteren Version.

Das Pleuelauge der hier gezeigten ECE Version ist auf einen 24mm starken Kolbenbolzen ausgelegt, alle folgenden 2.3-16V haben einen 22mm starken Kolbenbolzen.

Die frühen ECE Pleuel sind deutlich breiter ausgelegt!

Es folgen nun Vergleichsbilder die den Unterschied zwischen der frühen 2.3-16V ECE Pleuelausführung und der nachfolgend verbauten Pleuelausführung der 2.3-16V Motoren verdeutlichen sollen.

Pleuel der 16Ventiler 040.JPG


Pleuel der 16Ventiler 077.JPG


Pleuel der 16Ventiler 004.JPG


Pleuel der 16Ventiler 010.JPG


Pleuel der 16Ventiler 011.JPG


Pleuel der 16Ventiler 006.JPG


Pleuel der 16Ventiler 013.JPG


Pleuel der 16Ventiler 014.JPG


Pleuel der 16Ventiler 021.JPG


Pleuel der 16Ventiler 035.JPG


Pleuel der 16Ventiler 032.JPG






Soweit hier und heute von mir, weitere Bilder und Infos zu den restlichen Pleuel - Typen der 16er Baureihe gibt es die Tage @z

Netten Gruß

Fränk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

"16V Fahren, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch"

Wenn die letzte Tankstelle schließt, wird Euch auffallen,
daß Greenpeace nachts kein Bier verkauft.
Benutzeravatar
Henger
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11573
Bilder: 26
Registriert: 2. Sep 2005, 20:56
Wohnort: Zweibrücken RH. Pfalz
Autos: 2.5-16V EFI Bj.11/88 Erna

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon ZS21 » 22. Dez 2011, 08:03

Super Arbeit danke für die Mühe.
Immer her mit solchen genialen Infos.

Gruß
Dany
Benutzeravatar
ZS21
maxi Ventiler
maxi Ventiler
 
Beiträge: 593
Registriert: 20. Jun 2006, 18:46
Wohnort: Amberg
Autos: 2,3 16v EFI

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon Henger » 23. Dez 2011, 01:52

Hier nun die weiteren Vertreter aus der 16V Baureihe.

Pleuel der 16Ventiler 045.JPG


Pleuel der 16Ventiler 056.JPG


Pleuel der 16Ventiler 057.JPG


Pleuel der 16Ventiler 059.JPG


Hier nun das Gewicht der einzelnen Vertreter!

Pleuel der 16Ventiler 047.JPG


Pleuel der 16Ventiler 048.JPG


Pleuel der 16Ventiler 049.JPG


Pleuel der 16Ventiler 051.JPG


Pleuel der 16Ventiler 052.JPG



Hier noch ein paar Randnotizen @z

Pleuel der 16Ventiler 066.JPG


Pleuel der 16Ventiler 067.JPG

Pleuel der 16Ventiler 068.JPG


Pleuel der 16Ventiler 069.JPG


Und diese Bilder mag ich sehr, sowas nennt sich dann wohl Evolution @z

Pleuel der 16Ventiler 071.JPG


Pleuel der 16Ventiler 072.JPG


Pleuel der 16Ventiler 073.JPG



Nette Grüße

Fränk
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

"16V Fahren, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch"

Wenn die letzte Tankstelle schließt, wird Euch auffallen,
daß Greenpeace nachts kein Bier verkauft.
Benutzeravatar
Henger
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11573
Bilder: 26
Registriert: 2. Sep 2005, 20:56
Wohnort: Zweibrücken RH. Pfalz
Autos: 2.5-16V EFI Bj.11/88 Erna

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon Chris Martens » 23. Dez 2011, 21:39

Wow!

Eine tolle Übersicht, vielen Dank.

Christian
Chris Martens
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 19
Registriert: 9. Sep 2005, 08:57
Autos: ja

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon Fritten-pete » 23. Dez 2011, 23:07

Hallo Frank,

vielen Dank für die tolle Übersicht
der verschiedenen Pleuel. Das war mal richtig
viel Arbeit das zusammenzustellen.

Sehr interessant wie massiv und gewichtig
die ECE-Pleuel ausgeführt waren, im gegensatz
zu den filigranen EVO2-Pleuel.

Gruß Peter
Fritten-pete
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 759
Registriert: 20. Mai 2007, 16:16
Wohnort: Mertingen

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon partyboy » 24. Dez 2011, 01:20

Vielen Dank Fränk!
Mfg, Nando.
partyboy
150 Ventiler
150 Ventiler
 
Beiträge: 173
Registriert: 2. Jul 2009, 23:40
Wohnort: Santander

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon Nagilum » 26. Dez 2011, 13:11

Super Bericht!
Ich hab schon länger nicht mehr so viel Zeit mit 'nur 2 Posts' und so wenig Text verbracht. :)

Bei jedem Bild der ECE-Pleuel dachte ich mir: Die schreien doch nach Ladedruck... :mrgreen:
Auch interessant dass die Evo1 Pleuel mehr als die 2.5er wiegen und die Evo2 wieder so viel abgenommen haben.

Sind die 2.5er Pleuel alle poliert oder nur dieses Exemplar. Es sticht mit dem "bling bling" doch deutlich heraus. Der eine oder andere wird jetzt vielleicht an ein Guckloch im Motorblock denken. ;)

Sehr schön, vielen Dank!

Gruß
- Nagi
"Verbreitet ist die Bezeichnung Freund, doch selten ist die Treue."
- Phaedrus, Fabeln
Nagilum
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 5000
Registriert: 12. Sep 2006, 02:48
Wohnort: BOR
Autos: 190E 2.5-16

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon Henger » 27. Dez 2011, 04:01

Hi Nagi,

du hast richtig gesehen, bei dem abgebildeten 2.5er Pleuel wurde nachträglich Hand angelegt, dieses wurde im Ganzen auf Hochglanz poliert.
Auch das normalo 2.3er Pleuel auf den Bildern ist an den Flanken nachträglich geglättet/poliert worden.
Das Bearbeiten ist ein Optimieren, das unter anderem auch der Festigkeit dient.

Hier ein Zitat welches ich aus diesem Link >> Pleuelbearbeitung << entnommen habe:

Durch das Polieren werden Sollbruchstellen entfernt und hat den weiteren den Vorteil, das das Öl schneller abfließt und somit wieder schneller in den Ölkreislauf gelangt, und durch die glatte Oberfläche nicht so sehr aufgeschäumt wird (was bei den modernen Ölen aber sowieso kein Problem mehr darstellt).

Eine Gewichtsreduktion beim glätten/polieren der Pleuel ist eher beiläufig und fällt entsprechend mässig aus,
je nach Aufwand ca. 5-10 gr.

Dass die Evo 1 Pleuel ähnlich oder gleich schwer ausgefallen sind wie die normalo 2.5-16V Pleuel, sollte man allerdings auch unter der Warte betrachten, das die Evo 1 Teile für bis zu 9000 U/min gut sind :mrgreen: und die normalo 2.5-16V Pleuel besser nicht über 7700 U/min gedreht werden sollen :(

Ich denke mal Mercedes war seinerzeit doch sehr Konservativ und auf Sicherheit/Haltbarkeit bedacht unterwegs.
Mit der Dimensionierung des Evo 1 Pleuel wurde eine hohe Haltbarkeit trotz gestiegener max. Drehzahl angestrebt.
Ähnlich war es wohl mit den üppigen ECE Pleuel gelaufen, etwas mehr kann nicht schaden...bloß keine Schäden riskieren.

Beim Evo 2 hat man sich dann deutlich mehr getraut und hat sich an alle beweglichen Motorinnereien rangetraut und feste abgespeckt @z

Gruß Fränk
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

"16V Fahren, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch"

Wenn die letzte Tankstelle schließt, wird Euch auffallen,
daß Greenpeace nachts kein Bier verkauft.
Benutzeravatar
Henger
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11573
Bilder: 26
Registriert: 2. Sep 2005, 20:56
Wohnort: Zweibrücken RH. Pfalz
Autos: 2.5-16V EFI Bj.11/88 Erna

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon 16vau » 27. Dez 2011, 18:37

Sehr interessante Zusammenstellung, Danke

Gruß Norbert
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild
Benutzeravatar
16vau
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 920
Registriert: 22. Dez 2006, 20:49
Wohnort: Allgäu
Autos: 2.5-16 und 2.5-16 Evolution

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon wildgen » 28. Dez 2011, 15:47

Hallo Fränk,
interessante Sache,fehlt nur noch die Materialzusammensetzung.
Denke mal wurde im Laufe der Zeit auch Änderungen gemacht.

S'Gr. Uwe
http://www.wildgen.ch

Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Wie? Lieblings Lebensmittel-Farbe? 190E16V-512
Benutzeravatar
wildgen
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 917
Bilder: 20
Registriert: 14. Mai 2007, 23:37
Wohnort: Lustdorf TG
Autos: W201 190E 1.8 Stoff Karo schwartz Almandinrot.
W201 190E 2.5-16V Teilleder Almandinrot.
R171 SLK350
W201 190E 2.0 Stoff schwartz Anthrazit R.I.P. 02.02.2017

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon Henger » 28. Dez 2011, 16:04

Hi Uwe,

ich beabsichtige noch weitere Daten wie Stichmass und Material der verschiedenen Pleuel zu Posten.
Bin dabei die technischen Zeichnungen der Pleuel einzuholen, einzuschauen.
Desweiteren kommt auch noch was zum Thema Rennsport/Titan-Pleuel.
Gut Ding braucht seine Zeit @z

Gruß aus der Westpfalz

Fränk
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

"16V Fahren, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch"

Wenn die letzte Tankstelle schließt, wird Euch auffallen,
daß Greenpeace nachts kein Bier verkauft.
Benutzeravatar
Henger
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11573
Bilder: 26
Registriert: 2. Sep 2005, 20:56
Wohnort: Zweibrücken RH. Pfalz
Autos: 2.5-16V EFI Bj.11/88 Erna

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon Chris Martens » 28. Dez 2011, 17:48

Mal eine Ergänzung zum Pleuel im 2.3-16 und allgemein im M102:

Die Motoren M102 hatten seit Anfang an (1980?) ein Pleuel für alle Versionen (200 Versager bis 230E, im W123 und ab 1982 auch im W201), gekennzeichnet durch den 24mm Kolbenbolzen.
Dieses Pleuel bekam dann auch der 2.3-16, als er konstruiert wurde. Großserienkost also.

Ende 1984 wurde auf ein leichteres Pleul mit schmalerem Lager und 22mm Kolbenbolzen umgestellt, dieses Pleuel bekamen seither alle M102, so auch der 2.3-16 RÜF/KAT. Ebenfalls Großserienkost.

Die Pleuel der 2.5-16 und der beiden EVO-Varianten sind besonders und finden sich jeweils nur in ihrem M102.99x

Der 190E 1.8 hat einen anderen Hub und daher auch ein anderes Pleul, in diesem Falle mit 104er Teilenummer...

bis denn,
Christian
Chris Martens
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 1383
Bilder: 19
Registriert: 9. Sep 2005, 08:57
Autos: ja

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon Christhunter » 28. Dez 2011, 20:19

Gab es nicht mal eine zeitlang Titanpleuele in den ersten 2.3-16, bis diese zu teuer in der Masse waren?
viewtopic.php?f=15&t=7558 Vorstellung meiner Autos
Benutzeravatar
Christhunter
maxi Ventiler
maxi Ventiler
 
Beiträge: 503
Bilder: 0
Registriert: 6. Jun 2010, 17:50
Wohnort: Osnabrück

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon Henger » 28. Dez 2011, 21:43

Christhunter hat geschrieben:Gab es nicht mal eine zeitlang Titanpleuele in den ersten 2.3-16, bis diese zu teuer in der Masse waren?


Servus,

kurz und knapp: Nein.

Gruß Fränk
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

"16V Fahren, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch"

Wenn die letzte Tankstelle schließt, wird Euch auffallen,
daß Greenpeace nachts kein Bier verkauft.
Benutzeravatar
Henger
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11573
Bilder: 26
Registriert: 2. Sep 2005, 20:56
Wohnort: Zweibrücken RH. Pfalz
Autos: 2.5-16V EFI Bj.11/88 Erna

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon Henger » 12. Jan 2012, 02:59

Hier einige Angaben zum Material der 2.3-16V Pleuel wie sie in den technischen Zeichnungen hinterlegt sind.

Den Anfang wie sollte es auch anders sein macht das:
2.3-16V ECE das Ur Pleuel sozusagen mit 24er Kolbenbolzen.
A102 030 0120 bis Motor 983 10/50, 20/60 003000 (die ersten 3000 ECE-Motoren?!)
Werkstoff:
Pleuelstange sowie Pleuelstangendeckel aus Ck45 V750 bis 850
Bemerkung vergütet.

Ein paar Angaben zu Ck45 finden sich im Netz z.B. hier Werkstoff Datenblatt Ck45


Weitere darauf folgende 2.3-16V Pleuel mit 22er Kolbenbolzen:

A102 030 2620
Werkstoff: 38MnS6BY 780 bis 930

A102 030 2420
Werkstoff: 38MnS6BY 780 bis 930

A 102 030 0820
Werkstoff: 49MnVS3BY 750 bis 850

Das waren jetzt die 2.3-16V Pleuel soweit mir bekannt.

Alle verwendeten Werkstoffe sind sich in ihren Eigenschaften recht ähnlich.
Einfach mal Google bemühen da finden sich viele Infos zu den angegebenen Werkstoffen.
Beschaffungskosten haben bei der Auswahl sicher eine Rolle gespielt.

Im nächsten Beitrag folgen dann Infos zu 2.5-16V sowie den Evo Pleuel :)

Gruß Fränk
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

"16V Fahren, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch"

Wenn die letzte Tankstelle schließt, wird Euch auffallen,
daß Greenpeace nachts kein Bier verkauft.
Benutzeravatar
Henger
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11573
Bilder: 26
Registriert: 2. Sep 2005, 20:56
Wohnort: Zweibrücken RH. Pfalz
Autos: 2.5-16V EFI Bj.11/88 Erna

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon miezie666 » 12. Jan 2012, 14:06

Starker Thread- sehr Interessante Infos!
miezie666
40 Ventiler
40 Ventiler
 
Beiträge: 67
Registriert: 19. Dez 2007, 12:09
Wohnort: Sachsen Anhalt
Autos: W201

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon Henger » 13. Jan 2012, 01:52

Hier nun einige Angaben zu den 2.5er Pleuel.
Angefangen mit den 102 990 Motoren.

A102 030 1120
Werkstoff: 49MnVS3BY 750 bis 900
Schmiedegüte E

A104 030 0620
Werkstoff: 38MnS6BY 780 bis 930
Schmiedegüte E

A104 030 0120
Werkstoff: 38MnS6BY 780 bis 930
Schmiedegüte E
Soweit mir bekannt gibt es noch weitere 2.5er Pleuel mit 104er Teilenummer.

Netten Gruß

Fränk

PS. Alle Angaben ohne Gewähr!
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

"16V Fahren, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch"

Wenn die letzte Tankstelle schließt, wird Euch auffallen,
daß Greenpeace nachts kein Bier verkauft.
Benutzeravatar
Henger
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11573
Bilder: 26
Registriert: 2. Sep 2005, 20:56
Wohnort: Zweibrücken RH. Pfalz
Autos: 2.5-16V EFI Bj.11/88 Erna

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon Henger » 13. Jan 2012, 01:57

Hier nun zu den Evo Pleuel.

Was Material und Verarbeitung anbelangt, spielen diese in einer eigenen Liga!

Bei dem verwendeten Werkstoff 34CrNiMo6 handelt es sich um einen CrNiMo-legierten Vergütungsstahl mit einer Festigkeit von 1000 -
1300 N/mm² für hochbeanspruchte Teile im Automobil- und Motorenbau.

EvoI
A102 030 1220
Werkstoff: 34CrNiMo6 V 1100 bis 1200


EvoII
A102 030 1520
Werkstoff: 34CrNiMo6 V 900 bis 1000

Hier ein Link zum Werkstoff Datenblatt 34CrNiMo6

Nette Grüße

Fränk
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

"16V Fahren, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch"

Wenn die letzte Tankstelle schließt, wird Euch auffallen,
daß Greenpeace nachts kein Bier verkauft.
Benutzeravatar
Henger
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11573
Bilder: 26
Registriert: 2. Sep 2005, 20:56
Wohnort: Zweibrücken RH. Pfalz
Autos: 2.5-16V EFI Bj.11/88 Erna

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon Gorilla » 13. Jan 2012, 12:38

Hi,

While on the subject of 16v Rods
I hope some will find this discussion
good reading.

Interesting how the Merc EVO II Pankl Rod
shares a similar design with the F1 Pankl Rod.

Its only in English though.


http://www.f1technical.net/forum/viewto ... f=4&t=9346

Regards,

The Gorilla.
Zuletzt geändert von Gorilla am 13. Jan 2012, 12:43, insgesamt 1-mal geändert.
Gorilla
80 Ventiler
80 Ventiler
 
Beiträge: 111
Registriert: 18. Dez 2010, 19:55
Autos: Mercedes 190 16v

Re: Pleuel der 16Ventiler Motoren

Beitragvon 190sl » 23. Apr 2014, 11:37

Hallo,
ich will das hier mal wieder hochholen, mich interessieren hier noch die Maße.
Es gibt ja Pleuel aus einem Volvo die in den 2.3er passen. Nur wenn man mal nach den Maßen zum vergleichen sucht muß man sich über unzählige Internetseiten die Infos zusammen picken. Und hoffen das die Angaben stimmen.
So eine Skizze mit einer tabelarischen Zuordnung würde noch gut passen. Mir fehlt aber der zugang zu den Pleuel um so eine Tabelle anzulegen.
Vielleicht hat ja jemand schon sowas und kann das Thema dahin noch ergänzen.
MfG Dennis
Benutzeravatar
190sl
150 Ventiler
150 Ventiler
 
Beiträge: 240
Registriert: 14. Nov 2008, 23:09
Wohnort: Ludwigshafen

Nächste

Zurück zu Allgemein 16V

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste