16V motortechnisch wieder fit machen

Zur Technik, Werksausstattung

Moderator: Moderator

16V motortechnisch wieder fit machen

Beitragvon Blabla33 » 18. Jul 2018, 23:34

Hallo zusammen,

mich würde interessieren, wie ich am schnellsten und effektivsten Erkenntnisse über meinen Motor gewinne?

Ich würde als erstes das Ventilspiel messen und mir die Spannung der Steuerkette anschauen sowie einen Kompressionstest machen.

Aktuell habe ich im Leerlauf ein ziemlich helles klappern/klackern.

Des Weiteren vermute ich das der Abgaskrümmer bzw dessen Dichtung undicht ist: Kann man diese Dichtung wechseln, ohne den gesamtem Auspuff abzubauen? Quasi von oben oder kommt man da nicht durm herum?

Was würdet Ihr bei einem Neuerwerb prüfen/testen um keine böse Überraschung zu erleben?

Danke für Tipps,
Benni
Blabla33
20 Ventiler
20 Ventiler
 
Beiträge: 21
Registriert: 4. Feb 2018, 20:27
Autos: 2.5 16V

Re: 16V motortechnisch wieder fit machen

Beitragvon Olli230.6 » 21. Jul 2018, 17:36

Hallo,
>> Druckverlustprüfung ! Da hörst Du wo es zischt wenns undicht ist.
mein gekaufter angeblich überholter Motor fiel da durch, Endergebniss: neu aufgebaut ! :hau

Grüße Olli
Olli230.6
40 Ventiler
40 Ventiler
 
Beiträge: 43
Registriert: 29. Mär 2017, 19:01
Wohnort: Marbach
Autos: W164,W114-230.6, 2,3-16VECE H, 190E 2,3 Kat

Re: 16V motortechnisch wieder fit machen

Beitragvon thebigeasy » 21. Jul 2018, 18:25

Moin,

Ventilspiel, Steuerkette ist ja immer die erste Maßnahme.

Dazu hab ich gerade auch ne Frage, auch wenn oben genanntes bei mir ok ist.

Mein 84er ECE hat Druckverlust am 3.Zylinder und räuchert etwas hinten raus( Ventilschaftdichtung?.)
. Im Prinzip läuft er gut, verbraucht nicht viel Öl oder Sprit, Leistung hat er auch. Überholen macht für mich eigentlich (noch) keinen Sinn oder liege ich falsch?

Sollte ich Maßnahmen ergreifen und wenn ja-womit fange ich an ?


Gruß


Olli
thebigeasy
40 Ventiler
40 Ventiler
 
Beiträge: 45
Registriert: 31. Jul 2009, 19:50
Autos: Mercedes 190 E 2.3-16 Bj 7/1984 in Rauchsilber
Mercedes 190 E 2.5-16 Bj 2/1990 in Almandinrot

Re: 16V motortechnisch wieder fit machen

Beitragvon db16v » 26. Jul 2018, 21:57

Hi.

Druckverlust kann nicht von den Schaftdichtungen kommen.
Eher ist ein Ventil undicht oder die Kolbenringe.
Zischt es im Auspuff. Auslassventile.
Zischt es im Saugrohr. Einlassventile.
Zischt es im Motor bzw. am Öleinfüllstutzen sind es die Kolbenringe.

Gruß Thomas
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

Mein 2,5-16 Pick up
Projekt Rennwagen
Benutzeravatar
db16v
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2486
Bilder: 9
Registriert: 16. Sep 2005, 19:58
Wohnort: Tecklenburg
Autos: 190E Rundstrecke, 300E Pick Up, S203 C30, 2,5-16

Re: 16V motortechnisch wieder fit machen

Beitragvon thebigeasy » 27. Jul 2018, 11:43

Moinsen,

Vielen Dank für die Antwort, das hilft mir schon.

Was würdest du an meiner Stelle tun ? Hast du einen Vorschlag zur Vorgehensweise?

Gruß

Olli
thebigeasy
40 Ventiler
40 Ventiler
 
Beiträge: 45
Registriert: 31. Jul 2009, 19:50
Autos: Mercedes 190 E 2.3-16 Bj 7/1984 in Rauchsilber
Mercedes 190 E 2.5-16 Bj 2/1990 in Almandinrot

Re: 16V motortechnisch wieder fit machen

Beitragvon db16v » 28. Jul 2018, 14:59

Moin.

Ich würde erst gucken wo es her kommt.
Wenns Ventile sind. Kopf überholen. Was hat der Motor gelaufen?
Wenns die Kolbenringe sind, muß der Motor eh zerlegt werden.
Dann schaut man sich natürlich die ganze Mechanik an.
Kettenspanner, Gleitschienen....

Gruß Thomas
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

Mein 2,5-16 Pick up
Projekt Rennwagen
Benutzeravatar
db16v
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2486
Bilder: 9
Registriert: 16. Sep 2005, 19:58
Wohnort: Tecklenburg
Autos: 190E Rundstrecke, 300E Pick Up, S203 C30, 2,5-16

Re: 16V motortechnisch wieder fit machen

Beitragvon thebigeasy » 7. Aug 2018, 22:58

Moin,

Danke für den Tip, ich werde mich mal umhören, wer hier nördlich von Hamburg nen guten Ruf in Sachen Motoren hat und das prüfen lassen. Obwohl ich die Leute vom Classiccenter Leseberg in Hamburg kenne, möchte ich lieber jemand anderes gucken lassen...
Kette und Spanner, Ventilspiel etc. hab ich alles machen lassen , der steht sonst gut da.

Gruß

Olli
thebigeasy
40 Ventiler
40 Ventiler
 
Beiträge: 45
Registriert: 31. Jul 2009, 19:50
Autos: Mercedes 190 E 2.3-16 Bj 7/1984 in Rauchsilber
Mercedes 190 E 2.5-16 Bj 2/1990 in Almandinrot

Re: 16V motortechnisch wieder fit machen

Beitragvon Blabla33 » 18. Nov 2018, 21:57

Ich hätte jetzt noch mal ein paar Fragen:

Kette:
- wo sitzt der Kettenspanner
- sollte ich den tauschen, auch wenn ich kein Kettenrasseln höre?
- woran erkenne ich eine gelängte Kette? Gibt's da eine einfache Methode?

Möchte sicher gehen das damit alles in Ordnung ist.

Zündanlage:
- sollte man an der Zündanlage bestimmmte Teile tauschen?
- Zündkerzen werde ich wechseln und Ventilspiel prüfen

Kraftstoffanlage:
- muss da irgendwas eingestellt werden? Ich kenne nur Motoren mit elektronischer Einspritzung... :fragend:

Ölfrage:
Welches Öl fahrt ihr? In meinem Altagswagen fahre ich das 5W40 Super Leichtlauf von Meguin. Das hat ne MB 229.3 Freigabe. Kann ich das auch in den 2,5er 16V kippen?
Blabla33
20 Ventiler
20 Ventiler
 
Beiträge: 21
Registriert: 4. Feb 2018, 20:27
Autos: 2.5 16V

Re: 16V motortechnisch wieder fit machen

Beitragvon joer » 19. Nov 2018, 20:24

Bezüglich Kettenspanner hier ein wichtiger link....
viewtopic.php?f=3&t=11018
joer
40 Ventiler
40 Ventiler
 
Beiträge: 59
Registriert: 9. Sep 2018, 13:46
Wohnort: bei Amstetten - Österreich
Autos: Mercedes 190 2,3-16, 2x Ford Sierra Cosworth „Flügelcossi“

Re: 16V motortechnisch wieder fit machen

Beitragvon Nagilum » 20. Nov 2018, 05:29

Ein wenig mit der Forensuche arbeiten ist nicht strafbar. Ein Link zum Thema Spanner wurde ja schon gepostet.

Das Thema Öl ist wie Religion: Jeder fährt was er für richtig hält, von 0w30 bis 10w60 - die meisten dürften sich jedoch um 10w40 bewegen. Welche Marke... Religion.
Castrol sollte recht verbreitet sein, auch mit Menguin, Liquid Moly oder sonst wem, wird der Motor vermutlich nicht wegen des Herstellers versterben.
Das wichtigste ist wohl: Achte drauf, dass es Öl bleibt und keine alte/dünne/... Plörre wird.
"Verbreitet ist die Bezeichnung Freund, doch selten ist die Treue."
- Phaedrus, Fabeln
Nagilum
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 4975
Registriert: 12. Sep 2006, 02:48
Wohnort: BOR
Autos: 190E 2.5-16

Re: 16V motortechnisch wieder fit machen

Beitragvon joer » 20. Nov 2018, 10:05

Das Ölthema....ja.
Hab ja noch 2 Ford Sierra Cosworth, da ist es eine echte Glaubensfrage - 1000 Meinungen. Hab Mobil bei den Cossies drinnen....welches genau fällt mir grad net ein.....Alzheimer lässt grüßen.
Welches ich im Frühjahr in den Mercedes kippe..... :fragend:
Fest steht aber....Castrol wird es sicher nicht.
joer
40 Ventiler
40 Ventiler
 
Beiträge: 59
Registriert: 9. Sep 2018, 13:46
Wohnort: bei Amstetten - Österreich
Autos: Mercedes 190 2,3-16, 2x Ford Sierra Cosworth „Flügelcossi“

Re: 16V motortechnisch wieder fit machen

Beitragvon Steffen102992 » 21. Nov 2018, 00:53

Ich persönlich hab in vielen Kundenautos die sich da Mobil 1 reinkippen (keine 16vs sondern moderne Autos) immer extrem viel Ölschlamm und sonstige Ablagerungen gesehen.
Da würde ich bevor ich die Brühe bei mir einfülle lieber ein 10W40 von Fuchs einfüllen. Mobil 1 vertraue ich nicht mehr seit Anfang 2000....da fing es mit rappelten E55 Amg an, wo unbedingt das teure Mobil rein sollte. Viele Motoren platt gegangen, nur ein Opa der Aral 10W40 gefahren hatte, dessen 55er war innen picobello sauber....
:wink:

Ich fahre in meinem Alltags 16V 10w40 und im Einzeldrossel 10W60 von Fuchs!
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

MfG, Steffen!

-190E 2,5-16 Bj.91 mit Evo2 Motor,EDK
-190E 2,3-16 RÜF Bj. 87
-190E 2,3-16 KAT Bj. 86
-124er Cabrio E34 AMG Bj.93 (Basis 300CE-24)
-S211 E220 T CDI Sportpaket Bj.08
Benutzeravatar
Steffen102992
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 735
Bilder: 2
Registriert: 9. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Raum Gießen /Wetzlar (Mittelhessen)
Autos: W201, A124, S211

Re: 16V motortechnisch wieder fit machen

Beitragvon Nagilum » 21. Nov 2018, 02:00

Mein 16V hat nie was anderes als Castrol gesehen. Früher 0w30, heute 10w60. Wenn das Zeug so schlecht wäre, wär' mir der Motor, mit dem Umbau, vermutlich schon lange um die Ohren geflogen.
"Verbreitet ist die Bezeichnung Freund, doch selten ist die Treue."
- Phaedrus, Fabeln
Nagilum
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 4975
Registriert: 12. Sep 2006, 02:48
Wohnort: BOR
Autos: 190E 2.5-16


Zurück zu Technik Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron