Sehr schlechte Gasannahme, Patschen in Ansaugtrakt und Auspu

Zur Technik, Werksausstattung

Moderator: Moderator

Sehr schlechte Gasannahme, Patschen in Ansaugtrakt und Auspu

Beitragvon harrypia » 18. Jan 2022, 18:13

Hallo zusammen,

Jetzt hat es mich doch auch mal erwischt, mein 2,5 16V von 1992 mit ca. 230.000 Kilometern will nicht mehr so richtig. :(

Symptome:

Kaltstart ist ganz vernünftig, dann pendelt die Drehzahl minimal zwischen 950 und 1050 U/min.
Wenn ich dann zum Beispiel nach dem das Auto warm war und ich kurz zum einkaufen ging starten will, dann orgelt er manchmal ohne zu starten einige Zeit, manchmal schiesst er dann in den Auspuff (ganz doofes Geräusch!) manchmal startet er auch ziemlich unwillig und läuft dann eigentlich relativ normal.

Was mir aber aufgefallen ist, bei ruckartigem Gasstössen verschluckt er sich und läuft kurz unrund. Wenn ich langsam Gas gebe läuft er einwandfrei.

Was könnte das denn sein? Ich habe das Forum durchsucht, aber genau diese Symptome habe ich nirgends gefunden.

Die Lambdasonde habe ich übrigens abgeklemmt, keine Änderung. Die Einspritzdüsen und alle Unterdruckschläuche habe ich vor ca. 15.000 Kilometern gewechselt.

Ich fahre in letzter Zeit allerdings nur sehr selten mit dem Auto, vielleicht ein Fehler….. :cry:

Gruß. Harry
harrypia
40 Ventiler
40 Ventiler
 
Beiträge: 43
Registriert: 27. Feb 2013, 12:01
Autos: porsche 911 3,2liter bj.1984, alfa giulia bj.1975, fiat spider 124 bj. 1982, audi 80 1,6 liter formelE bj. 1982, BMW 850i Bj. 1991

Re: Sehr schlechte Gasannahme, Patschen in Ansaugtrakt und A

Beitragvon MB_EVO_Tom » 23. Jan 2022, 11:57

Moin Harry,

Ferndiagnosen sind zwar schwer, aber für mich klingt das Patschen und Schießen nach Zündaussetzern, spricht Verteiler hat den üblichen Haarriss. Das mit dem Verschlucken kann natürlich Kraftstoffanreicherung sein und somit oftmals doch eine Unterdruckleitung, die dazu führt, dass bei Vollast nicht sofort die ausreichende Menge Kraftstoff gefördert wird.

Ich trippe auf Zündverteiler und trotzdem noch einmal alle Unterdruckschläuche kontrollieren. 15tkm ist auch schon eine Weile her, denke ich.

Bei mir kann ich alle 3 Jahre den Zündverteiler tauschen, weil die Haarrisse bekommen. Die Qualität ist selbst bei Bosch und Co. nicht mehr gegeben leider. Kappe kostet von Bosch 50€ und Finger 27€ von Bosch aktuell. Man kann natürlich auch zu MB gehen 148,19€ (- 20% Clubcardrabatt) und 77,35€ (- 20% Clubcardrabatt) bezahlen.

Gruß,

Tom.
MB_EVO_Tom
 
Beiträge: 15
Registriert: 30. Nov 2021, 13:14
Autos: 89er EVO1 (reimport) und 90er EVO2 (aus Brabus Classic Sammlung)

Re: Sehr schlechte Gasannahme, Patschen in Ansaugtrakt und A

Beitragvon harrypia » 23. Jan 2022, 19:37

Hallo Tom,

Vielen Dank für die Tips. :danke

Die Verteilerkappe habe ich mir angesehen, einen Haarriss konnte ich nicht finden. Die sieht echt noch gut aus.
Es war etwas Kondenswasser innen drin, aber das dürfte normal sein bei dieser Witterung.

Die Kraftstoffmenge reicht noch nicht mal bei Halbgas, das mit Vollast habe ich dann gar nicht mehr probiert.
Vorhin habe ich nachdem ich die Verteilerkappe wieder montiert hatte den Motor warmlaufen lassen, ab und zu mal kurz
Das Gas angetippt, lief rund und nahm auch das Gas an.

Dann Motor abgestellt und sofort wieder gestartet (das heißt versucht zu starten) . Er dreht und macht aber so gut wie keine
Anstalten laufen zu wollen. Dann patscht er manchmal in den Auspuff und manchmal zündet er ein paar Mal, aber richtig anlaufen
Will der Motor nicht.

Keine Ahnung, Hilfe :(

Gruß. Harry

P.s. Kalt springt er eigentlich immer an.
harrypia
40 Ventiler
40 Ventiler
 
Beiträge: 43
Registriert: 27. Feb 2013, 12:01
Autos: porsche 911 3,2liter bj.1984, alfa giulia bj.1975, fiat spider 124 bj. 1982, audi 80 1,6 liter formelE bj. 1982, BMW 850i Bj. 1991

Re: Sehr schlechte Gasannahme, Patschen in Ansaugtrakt und A

Beitragvon Nagilum » 24. Jan 2022, 21:48

Klingt für mich nach dem Klassiker: Deine Einspritzdüsen sind fällig.
Die werden mit der Zeit undicht und siffen, wodurch der Druck in den Benzinleitungen absinkt und sich Gasblasen bilden. Dann kannst du 'ne Weile orgeln und die Kiste geht an.
Passiert (logischerweise) nur wenn die Kiste satt warm unter der Haube ist.

Ob das dein Gas-Annahme-Problem löst, weiß ich nicht, aber das könnte die Startprobleme bei heißem Motor erklären. Hatte ich mit der KE damals auch irgendwann.
Die Düsen zu wechseln ist auch kein großer Akt. Keine Ahnung ob man das vorher sinnvoll testen kann bzw. den Dingern ansieht - ich habe sie damals einfach getauscht.
"Verbreitet ist die Bezeichnung Freund, doch selten ist die Treue."
- Phaedrus, Fabeln
Nagilum
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 5082
Registriert: 12. Sep 2006, 02:48
Wohnort: BOR
Autos: 190E 2.5-16

Re: Sehr schlechte Gasannahme, Patschen in Ansaugtrakt und A

Beitragvon harrypia » 24. Jan 2022, 21:55

Die Einspritzdüsen habe ich 2013 gewechselt, und auch alles was drum herum anliegt, Dichtungen, Gummis, Unterdruckschläuche usw.
Sollten die nach knapp 9 Jahren und ca. 15.0000 Kilometer schon wieder hin sein? :( Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

**nicht besonders intelligent**, ich will eigentlich nicht auf Verdacht wieder alles wechseln, vielleicht muß ich mal einen Termin in einer Werkstatt ausmachen
Die sich mit diesem Fahrzeug noch auskennt.

Oder gibt es noch irgendwelche anderen Gründe warum der so kacke läuft…?

Gruß. Harry
harrypia
40 Ventiler
40 Ventiler
 
Beiträge: 43
Registriert: 27. Feb 2013, 12:01
Autos: porsche 911 3,2liter bj.1984, alfa giulia bj.1975, fiat spider 124 bj. 1982, audi 80 1,6 liter formelE bj. 1982, BMW 850i Bj. 1991

Re: Sehr schlechte Gasannahme, Patschen in Ansaugtrakt und A

Beitragvon Nagilum » 25. Jan 2022, 02:29

15.000 km sind nicht viel, 9 Jahre würde ich den Düsen aber nicht übel nehmen.
Was mir aber aufgefallen ist, bei ruckartigem Gasstössen verschluckt er sich und läuft kurz unrund. Wenn ich langsam Gas gebe läuft er einwandfrei.

Verschlucken oder verhungern? Also zu fett oder zu mager?
Lässt sich die Stauscheibe gut bewegen?

Passt die Wassertemperatur von am Fühler? Ich bin nicht mehr sicher wie das bei der KE ist, ich meine mit dem Umbau auf EFI haben wir irgendwas rausgeworfen und dafür 'ne Schraube ins Gewinde gedreht.
"Verbreitet ist die Bezeichnung Freund, doch selten ist die Treue."
- Phaedrus, Fabeln
Nagilum
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 5082
Registriert: 12. Sep 2006, 02:48
Wohnort: BOR
Autos: 190E 2.5-16

Re: Sehr schlechte Gasannahme, Patschen in Ansaugtrakt und A

Beitragvon harrypia » 25. Jan 2022, 12:13

Woran merkt man ob er sich verschluckt wegen zu fettem oder zu mageren Gemisch?
(Zündkerzen müsste ich mal ausbauen um zu sehen ob die nass sind…..)

Stauscheibe läßt sich einwandfrei bewegen und bewegt sich schön gedämpft.

Welcher von den vielen Gebern vorne am Zylinderkopf ist denn für die Temperatur der KE zuständig?

Gruß. Harry
harrypia
40 Ventiler
40 Ventiler
 
Beiträge: 43
Registriert: 27. Feb 2013, 12:01
Autos: porsche 911 3,2liter bj.1984, alfa giulia bj.1975, fiat spider 124 bj. 1982, audi 80 1,6 liter formelE bj. 1982, BMW 850i Bj. 1991

Re: Sehr schlechte Gasannahme, Patschen in Ansaugtrakt und A

Beitragvon harrypia » 25. Apr 2022, 20:19

Es gibt Neuigkeiten:

Letzte Woche hatte ich einen großen Kundendienst gemacht, Ölwechsel, Ölfiter, Benzinfilter usw. Gewechselt.
Nach dem Wechsel des Benzinfilters war eine der originalen Pierburg Benzinpumpen undicht, also auch diese gewechselt.

Es kam wie es kommen musste, die zweite wurde beim Wechsel auch undicht…. :mies: also noch mal nachbestellt und gewechselt.
Anscheinend waren die Rückschlagventile in den Benzinpumpen undicht, das hat dann anscheinend zu Blasenbildung im Kraftstoffsystem
geführt, mit dem Effekt des miserablen Warmstartverhaltens.

Warum haben die damals eigentlich zwei Benzinpumpen verbaut?

Jetzt läuft er wieder einwandfrei, startet bei jeder Temperatur und jedem Motorzustand einwandfrei wie sich das für einen Mercedes gehört.

Im Lauf der Woche wird auch wieder der leergeräumte Kat mit einem 200 Zeller Metallkat gefüllt, dann dürfte dieses dämliche Dröhnen bei bestimmten
Drehzahlen auch wieder weg sein, hoffentlich. Bin schon gespannt was als Nächstes kommt……? :schlafend;

Gruß. Harry
harrypia
40 Ventiler
40 Ventiler
 
Beiträge: 43
Registriert: 27. Feb 2013, 12:01
Autos: porsche 911 3,2liter bj.1984, alfa giulia bj.1975, fiat spider 124 bj. 1982, audi 80 1,6 liter formelE bj. 1982, BMW 850i Bj. 1991

Re: Sehr schlechte Gasannahme, Patschen in Ansaugtrakt und A

Beitragvon Felix Eagle » 25. Apr 2022, 21:35

Es ist keine zweite Pumpe, sondern ein Druckregler im Benzinrücklauf, damit der Systemdruck aufrecht erhalten bleibt. Schade, dass ich es erst jetzt gelesen habe. Du hättest es folgendermaßen testen können:
5-6 mal Zündung ein- und ausschalten, dass die Pumpe Systemdruck aufbaut. Wenn er dann sauber anspringt, hast du das Problem identifiziert.
Felix Eagle
 
Beiträge: 17
Bilder: 2
Registriert: 24. Apr 2022, 22:00
Autos: 2 x 2.3-16 und 2 X 2.6

Re: Sehr schlechte Gasannahme, Patschen in Ansaugtrakt und A

Beitragvon Henger » 25. Apr 2022, 22:08

Felix Eagle hat geschrieben:Es ist keine zweite Pumpe, sondern ein Druckregler im Benzinrücklauf, damit der Systemdruck aufrecht erhalten bleibt.


Hallo Felix,

es gibt unterschiedliche Versionen der 16 Ventiler.
Sowohl mit einer als auch mit 2 Bezinpumpen.

LG Fränk
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

"16V Fahren, ich kann jederzeit damit aufhören, ährlisch"

Wenn die letzte Tankstelle schließt, wird Euch auffallen,
daß Greenpeace nachts kein Bier verkauft.
Benutzeravatar
Henger
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11697
Bilder: 26
Registriert: 2. Sep 2005, 20:56
Wohnort: Zweibrücken RH. Pfalz
Autos: 2.5-16V EFI Bj.11/88 Erna

Re: Sehr schlechte Gasannahme, Patschen in Ansaugtrakt und A

Beitragvon harrypia » 25. Apr 2022, 23:37

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte…… :winken:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
harrypia
40 Ventiler
40 Ventiler
 
Beiträge: 43
Registriert: 27. Feb 2013, 12:01
Autos: porsche 911 3,2liter bj.1984, alfa giulia bj.1975, fiat spider 124 bj. 1982, audi 80 1,6 liter formelE bj. 1982, BMW 850i Bj. 1991

Re: Sehr schlechte Gasannahme, Patschen in Ansaugtrakt und A

Beitragvon harrypia » 25. Apr 2022, 23:42

Und zwei Bilder schaffen völlige Klarheit. :super
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
harrypia
40 Ventiler
40 Ventiler
 
Beiträge: 43
Registriert: 27. Feb 2013, 12:01
Autos: porsche 911 3,2liter bj.1984, alfa giulia bj.1975, fiat spider 124 bj. 1982, audi 80 1,6 liter formelE bj. 1982, BMW 850i Bj. 1991

Re: Sehr schlechte Gasannahme, Patschen in Ansaugtrakt und A

Beitragvon Felix Eagle » 26. Apr 2022, 07:45

das sieht bei mir, 2,3-16 Baujahr 85 ganz anders aus.
Felix Eagle
 
Beiträge: 17
Bilder: 2
Registriert: 24. Apr 2022, 22:00
Autos: 2 x 2.3-16 und 2 X 2.6


Zurück zu Technik Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste