Airbagprobleme

Zur Technik, Werksausstattung

Moderator: Moderator

Re: Airbagprobleme

Beitragvon shaq » 19. Nov 2013, 11:53

Christian Höhne hat geschrieben:Aber war es denn Ende der 80'er/Anfang der 90'er Jahre wirklich möglich ein Airbagsteuergerät mit ein und derselben Teilenummer nachträglich so genau zu verändern, dass es selbst verschiedenen Motorisierungen nachträglich (da ja identische Teilenummer) angepasst werden kann?
Für mich sieht das eher wie Steinzeitelektronik aus, aber ich habe da auch recht wenig bis gar keine Ahnung von.

Das das heute alles ganz genau variiert werden kann, ist mehr als nachvollziehbar, aber damals?


Steinzeit von Elektronik war ende 1930er aber 1980 nicht mehr.

Alles was man wusste damals (Entwicklung) und möchte, konnte auch einprogrammiert werden wenn das Geld keine Rolle spielte! Das ist kein Thema.

Schon Programm aus unsere KPR braucht man paar Wochen vollig zu verstanden ohne passende Doku :kratz und wenn schon eine KPR könnte Parametrisiert werden was wäre mit dem SRS Stg?

Chips waren damals teuerer als Heute als auch war Speicherplatz sehr teuer so optimierte Ingineure Programm tausend mal wieder und wieder um ins Chip es ein zu passen.

Prozessoren waren langsamer aber alles war machbar mittels Ingenieurkunst und low-level Programmiersprachen.

Heute sind Bauteile billiger und Prozessoren sind schneller das stimmt aber für Endverbraucher ist das (fast) egal. Davon profitiren die Konzerne und auch Ingenieure mussen nicht mehr so viel optimieren, viel ist vom PC Entwicklungs-Software gemacht aber immer zu spät entdeckt man die Fehler und hundert tausend Autos wird für eine Update abgefragt :mailbox

Denke Ich das mehr und mehr ist Heutzutage die ware Kunst beim Programmierung irgedwo verloren. :write

MfG
Nikola
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild

"Mit dem Evolutions-Mercedes kann man so spät bremsen, da würde Ich mit meinem 2.3er schon langst im Wald liegen"
Ein DTM Fahrer nach erste Rennen mit dem EVO1
Benutzeravatar
shaq
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 807
Registriert: 17. Apr 2008, 09:19
Wohnort: Mannheim
Autos: ...
190E 8v: 2 Stück
davon 1 AMG aus 1984
190E 16v: 6 Stück
davon 3 Schiebedachfrei

Re: Airbagprobleme

Beitragvon fabi » 19. Nov 2013, 20:32

Naja,
es gibt schon Unterschiede zwischen 1989 und 2013. Die Fahrzeuge werden heute anhand von Verbraucherschutztests optimiert. Da ist die Programmierung nicht nur variantenabhängig, sondern auch marktabhängig. Ob das nun sinnvoll ist, ist eine andere Frage. Denn ein Baum in den USA ist schon einem Baum in der EU sehr ähnlich. Beim W201 gab es das aber noch nicht in diesem Ausmaße und da in der Realität die Unfälle auch nicht immer genau den Verbraucherschutztests entsprechen, gibt es da schon eine Toleranz.
Ich würde es so lassen und in Ruhe mal nach einem W201-System schauen. Wenn's eins günstig gibt, zuschlagen!
Sicherlich ist ein originales System besser, aber:
- entspricht das Unfallgeschehen dem damals abgeprüften (100 % Überdeckung, starre Barriere)?
- entspricht das Gewicht dem abgeprüften Zustand (Beladung, PAX, ...)?
- ist eine 25 Jahre alte Struktur noch so wie im Auslieferungszustand (Laufleistung, Vorschlägen, Rost, ...)?
- ist das RS SRS noch wie im Auslieferungszustand ( Zustand Gasgenerator, Sensorik, Gurt, Gurtbefestigung)?
- usw.
Und dann jetzt Panik wegen 50 kg anderem Leergewicht und etwas anderer Frontstruktur bekommen?
Letztendlich muss jeder selber wissen, was er macht und ob er sich mit einem so alten Auto auf die Straße traut. Wegen der oben genannten Dinge, wäre es sicherer nicht mehr mit einem alten Auto zu fahren. Ich mach es aber trotzdem! :mrgreen:
fabi
20 Ventiler
20 Ventiler
 
Beiträge: 31
Registriert: 3. Jun 2013, 12:17
Autos: bin noch auf der Suche nach einem...

Re: Airbagprobleme

Beitragvon evoroli » 19. Nov 2013, 20:44

Leute sorry, ich muß da jetzt mal einhaken.

Wenn ihr nicht wirklich wisst wie ein Airbag- bzw Gurtsystem entwickelt wird, wie es in der Realität wirkt und wie es nach Entwicklungsvorgabe auch noch nach 25 Jahren funktionieren muß, dann solltet ihr keine Vermutungen anstellen.

Es hat a priori überhaupt nichts mit dem Gewicht zu tun, es geht um die Fahrzeugkennlinie (in die das Gewicht als ein Parameter von vielen natürlich eingeht).
Es geht nicht darum daß Bäume in USA anders sind als hier. Und ja, auch nach 25 Jahren muß es nach unseren Vorgaben so funktionieren wie wir es entwickelt haben. Deswegen hat z.B der AIrbag des W201 auch nur eine maximale Lebendauer von 15 Jahren und muß dann ausgetauscht werden.

Ich kann Euch nur nochmal raten laßt die Finger davon. Aber anyway, es ist euer Leben !

Roland
Benutzeravatar
evoroli
Partner
Partner
 
Beiträge: 55
Bilder: 0
Registriert: 10. Jan 2012, 16:38
Wohnort: Im Zentrum der automobilen Welt
Autos: 190E 2.5-16 Evolution II - No. 6
z.Zt. W166 GLE 500

Re: Airbagprobleme

Beitragvon fabi » 19. Nov 2013, 22:02

evoroli hat geschrieben:Leute sorry, ich muß da jetzt mal einhaken.

Wenn ihr nicht wirklich wisst wie ein Airbag- bzw Gurtsystem entwickelt wird, wie es in der Realität wirkt und wie es nach Entwicklungsvorgabe auch noch nach 25 Jahren funktionieren muß, dann solltet ihr keine Vermutungen anstellen.

Es hat a priori überhaupt nichts mit dem Gewicht zu tun, es geht um die Fahrzeugkennlinie (in die das Gewicht als ein Parameter von vielen natürlich eingeht).
Es geht nicht darum daß Bäume in USA anders sind als hier. Und ja, auch nach 25 Jahren muß es nach unseren Vorgaben so funktionieren wie wir es entwickelt haben. Deswegen hat z.B der AIrbag des W201 auch nur eine maximale Lebendauer von 15 Jahren und muß dann ausgetauscht werden.

Ich kann Euch nur nochmal raten laßt die Finger davon. Aber anyway, es ist euer Leben !

Roland

Hi,
Du hast vollkommen recht. Es es geht hier um unser Leben und es ist auch vollkommen richtig, dass natürlich die regelmäßig ausgetauschte Originalsicherheitsausstattung die beste ist.
ABER: Wenn der Airbag im W201 nur 15 Jahre Lebensdauer hat, dann bedeutet das doch, dass eigentlich alle 190er einen nicht mehr freigegebenen Airbag haben. Was tun? Alle austauschen? Alle 190er mit SRS verschrotten? Alle deaktivieren? Leider gibt es da selbst von R. Schöneburg im Blog keine Antwort drauf.

Meine Meinung: Ein nicht perfekter abgestimmter Airbag ist immernoch besser als gar keiner. Wie aber bereits gesagt, das muss jeder selbst entscheiden. Bei einem 8V 190er lohnt sich auf jeden Fall wirtschaftlich kein Airbagaustausch.
fabi
20 Ventiler
20 Ventiler
 
Beiträge: 31
Registriert: 3. Jun 2013, 12:17
Autos: bin noch auf der Suche nach einem...

Re: Airbagprobleme

Beitragvon evoroli » 19. Nov 2013, 22:56

Hi Fabi.

Genau das muß der Kunde machen. Den Airbag tauschen und einen neuen einbauen lassen. Mein EVO 2 hat z.B. schon einen neuen.

Gruß Roland
Benutzeravatar
evoroli
Partner
Partner
 
Beiträge: 55
Bilder: 0
Registriert: 10. Jan 2012, 16:38
Wohnort: Im Zentrum der automobilen Welt
Autos: 190E 2.5-16 Evolution II - No. 6
z.Zt. W166 GLE 500

Re: Airbagprobleme

Beitragvon Andreas-1009 » 11. Okt 2021, 18:34

Hallo!

Ich greife das Thema mal auf:

Ich habe ja einen recht frühen 16V mit Airbag direkt vom Werk.

Beim renovieren habe ich nun das Lämpchen vom RS getauscht und es leuchtet, immer, auch wenn die Zündung aus ist.
Dunkel ist es nur wenn ich die Batterie abklemme.
Jetzt ist mir auch klar, warum das Ding durchgebrannt war.

Beim Vorrmopf ist ja alles ein wenig anders und angeblich sind es insgesamt 3 Steuergeräte für den einen Airbag.

2 habe ich gefunden, eines in der Mittelkonsole (ohne Stecker nur mit Kabel) und eines im Beifahrerfussraum, dort ist auch der Stecker vom Anderen.

Aber egal was ich tue, das Lämpchen leuchtet.

Hätte jemand einen Stromlaufplan von dem System????

:danke
Andreas-1009
 
Beiträge: 18
Bilder: 21
Registriert: 20. Sep 2021, 09:20
Autos: W201 190E 2.3 16V

Vorherige

Zurück zu Technik Talk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste