[UMFRAGE] Sammelbestellung EVO Kits

Schrauben, How-to's, Tips, Daten

Moderator: Moderator

Was würdest du gern bestellen?

komplettes EVO II Kit
5
28%
komplettes EVO I Kit
4
22%
einzelne Teile (Stoßfänger, Flügel, Splitter,...)
9
50%
 
Abstimmungen insgesamt : 18

Re: [UMFRAGE] Sammelbestellung EVO Kits

Beitragvon Chempinio » 5. Feb 2020, 11:01

Moin moin!

Ist es dann möglich eine komplette Preisliste zu bekommen?
Wenn es sich jetzt so ergibt, dass es viele Sonderanfragen gibt, die auch bedient werden können, ist das möglicherweise für andere auch noch eine Überlegung wert?

Cheers
Chempinio
 
Beiträge: 2
Registriert: 25. Jan 2020, 18:20
Autos: 190e 2.6

Re: [UMFRAGE] Sammelbestellung EVO Kits

Beitragvon erxberxkerntrerl » 18. Feb 2020, 10:34

Heyho,

gibt es denn nun definitiv ein Materialgutachten zwecks Eintragung?

Kann mir jemand sagen, ob die Radlaufverbreiterungen auf denen des 16V aufsetzen, oder ob die EVO Verbreiterungen die vom 16V Kit ersetzen?
Hintergrund der Frage ist: Ich würde das EVO II Bodykit an einem ganz normalen Vormopf verbauen wollen. So wie ich das sehe brauche ich dazu Seitenschweller, und Verplankungen Kotflügel, Radlauf hinten und Türe sowohl vorne und hinten vom 16V. Zusätzlich eventuell noch irgendwelche Halterungen für die Stoßstangen und Befestigungsmaterial.

Weiß das jemand mit den Verbreiterungen?
Gibt es für die 16V Teile eine ähnliche Bezugsquelle wie A.S.Mods? Eventuell sogar von A.S.Mods?

Ziemliche viele Fragezeichen so auf einmal sorry dafür, aber wenn es wie ich mir das vorstelle machbar ist, möchte ich mir die Sammelbestellung nicht entgehen lassen ;)
P.S: Hoffe der Beitrag ist hier richtig aufgehoben anstatt im anderen Thema.

Grüße
erxberx
erxberxkerntrerl
 
Beiträge: 2
Registriert: 16. Feb 2020, 20:55
Autos: 1986 190E 2.0, 1992 190E Avantgarde Rosso

Re: [UMFRAGE] Sammelbestellung EVO Kits

Beitragvon LUDE » 19. Feb 2020, 21:04

Hallo erxberx,

du mochtest ein Evo II Bodykit auf einen 190E bauen?
Also egal ob es ein 16V ein 8V oder ein 2.6Liter 6Zylinder ist, du musst Blecharbeiten durchführen.

Die Radhäuser bei Evo I und Evo II sind größer als bei den anderen 190ern.
Vorne sind die Innenradhäuser größer und Hinten wird bei einem Umbau die C-Säule gekürzt, da auch die hinteren
Radhäuser größer sind. Die Evo`s haben auch einen größeren Radumfang. Also im Durchmesser ist das Evo Rad (Ob Evo I oder II) größer als bei
den anderen 190ern.

Die Evo wurden ja für die DTM Konstruiert und somit mussten ins Rennauto auch die großen Reifen passen.

Ohne viel im Blech schneiden zu müssen könntest du dir ein Rieger Evo III Kit montieren.
Das sieht aber (meine Meinung) nach aus wie gewollt und nicht gekonnt. Es geht da auch nur rein um Optik und nicht um Aerodynamik.
Das Rieger Kit hat mit Rennsport soviel zu tun wie Harald Glööckler mit natürlicher Schönheit.
Auch die Passgenauigkeit soll nicht die Beste sein. Man kann es montieren, dass es passt, was aber viel Arbeit, Geschick und Ausdauer benötigt.
Und am Ende siehts (für mich) doch Kacke aus.

Also bei einem Umbau mit einem Evo II Kit solltest du jemanden an der Hand haben wo fit ist im Karosseriebau.
Die Stern-Garage bietet diesen Umbau auch an. Was es bei denen allerdings kostet ist mir nicht bekannt.

Gruß Lude
Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild
Benutzeravatar
LUDE
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6655
Bilder: 220
Registriert: 12. Sep 2005, 20:58
Wohnort: Ludwigshafen
Autos: 190E 2.5-16 Kompressor Bj. 89, 190E 2.5-16 Sportevolution Bj.89, CLK 500 Bj.04, SLK 55 AMG Bj. 07

Re: [UMFRAGE] Sammelbestellung EVO Kits

Beitragvon erxberxkerntrerl » 20. Feb 2020, 12:35

Hey Lude,

beim Rieger Evo III Kit sind wir definitiv einer Meinung.
Ziel des Umbaus wäre tatsächlich nicht nur das Aussehen, sondern auch die Funktionalität.
Umbau soll ein Langzeitprojekt mit Fahrwerk, größere Bremsanlage & Räder, Schalensitzen & Käfig, anderer Antriebsstrang und irgendwo dazwischen eben auch das EVO II Kit sein.
Dass Blecharbeiten nötig sind ist mir generell bekannt, einen Karosseriebauer habe ich wenn es an die Umsetzung geht auch an der Hand.
Danke für deine ausführliche Antwort dazu, das lässt mich den Umfang noch besser einschätzen und einordnen. Ich gehe nicht von Plug&Play Kit ranbasteln und fertig aus, falls du mir diese Illusion austreiben wolltest ;)

Da wie du schreibst die Radhäuser größer sind, gehe ich davon aus die 16V Radlaufverbreitungen werden nicht benötigt und der Kotflügel wird soweit bearbeitet um direkt daran die Evo II Verbreiterungen anzubringen, sehe ich das soweit richtig?

Ich brauche jedoch trotzdem die Seitenschweller vom 16V und folgende Verplankungen vom 16V:

Seiten_Verplankungen_2,3-16V_190er_W201_goeckel_1.jpg

Quelle: https://www.goeckel.de/mercedes_benz_C- ... 16VStyling

Bin ich da grundsätzlich auf dem richtigen Weg oder komplett auf dem Holzweg?
Also meine Frage ist erstmal was brauche ich für Teile und danach erst welche Arbeiten durchgeführt werden müssen. Hoffe du verstehst auf was ich hinaus möchte und kannst mir weiter helfen.

mfg
erxberx
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
erxberxkerntrerl
 
Beiträge: 2
Registriert: 16. Feb 2020, 20:55
Autos: 1986 190E 2.0, 1992 190E Avantgarde Rosso

Re: [UMFRAGE] Sammelbestellung EVO Kits

Beitragvon Faxe » 21. Feb 2020, 03:36

erxberxkerntrerl hat geschrieben:
Da wie du schreibst die Radhäuser größer sind, gehe ich davon aus die 16V Radlaufverbreitungen werden nicht benötigt und der Kotflügel wird soweit bearbeitet um direkt daran die Evo II Verbreiterungen anzubringen, sehe ich das soweit richtig?



Moin,

Hier mal als optischen Wert (ist zwar EVO I, aber die Sache wäre die gleiche), ja, die 16er werden nicht mehr benötigt. Wo sollen sie auch hin.. :wink:
Du must Dir bewusst machen, dass der Wagen entweder richtig gestaltet wird, oder er anschließend nicht mehr zu retten ist.... :wink:
Und wie Lude schon sagt, nicht nur das Außenblech muss geändert werden. Die Innenradläufe müssen nachher auch wieder richtig passen. Man greift mit der hinteren C-Säule in die Fahrzeuggeometrie ein, d.h., die Stabilität muss wieder gescheit hergestellt werden weil es tragend ist......
Mal eben was rausflexen und den Satz rannageln ist halt nicht, dass muss schon richtig korrekt sein um nachher auch mit dem Mat-Gutachten legal fahren zu können.

Stell Dir das mal nicht so einfach vor, dass dauert länger als ein gemütliches Wochenende...... :super

(ist nicht mein Bild, der Ersteller möge mir das an dieser Stelle verzeihen)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Meine Frau sagte einmal "stell doch mal etwas grünes ins Fenster", tat ich, aber 6 Flaschen Becks waren dann auch wieder verkehrt....
Benutzeravatar
Faxe
 
Beiträge: 9
Registriert: 27. Mai 2014, 08:09
Autos: w201 2.3-16 ECE & w201 2.0 - CLS 55 AMG - w202 Komp. T

Vorherige

Zurück zu Tuning

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: abi86925 und 3 Gäste