200 vs. 220 vs. 250 CDI

nicht - technische Mitteilungen, die öffentlich sein dürfen

Moderator: Moderator

Re: 200 vs. 220 vs. 250 CDI

Beitragvon Nagilum » 21. Mai 2014, 01:13

Der OM651 ist aber nunmal gekauft. ;)
Der Vor-Facelift W204 kam für mich nicht in Frage - dafür ist die Optische Differenz für mich zu groß. Die Veränderungen am KI, die Integration des Navis, die Front... er gefällt mir viel besser!

Welche Injektoren bei mir verbaut sind, weiß ich nicht, bislang läuft er aber völlig problemlos. Ich hab Carlsson auch eine Mail wegen eines passenden Chiptunings geschickt mal schauen was die dafür haben wollen.
Die Homepage ist leider äußerst bescheiden gepflegt, die MOPF des W204 fehlen in diversen Varianten und die C-Tronik gibt es in der Übersicht nur für die alten OM 646 Motoren.
Ganz versteckt ist auch irgendwo was zum OM651 zu finden - dem 250 CDI verpassen sie satte 245 PS und 600 Nm. Der müsste damit schon gut voran gehen.

Ein 350 CDI kam für mich nicht in Frage, da sie sowohl in der Anschaffung, als auch im Unterhalt zu teuer sind. Ich habe auch nach 'nem 250 CDI geschaut - aber der "Junge Sterne"-Markt war dort extrem übersichtlich und die angebotenen Wagen entsprachen nicht meinen Ausstattungswünschen.
Wenn ich den 16V nicht hätte, wäre es vermutlich ein 350 CDI mit Chip oder vielleicht sogar 'n 63er geworden - aber so hab ich schon einen Sprittfresser und Geldgrab.

Die Zeit des "Krüppeln"s sollte der OM651 inzwischen eigentlich hinter sich haben - und er läuft ja inzwischen nicht nur im W204.

Gruß
- Nagi
"Verbreitet ist die Bezeichnung Freund, doch selten ist die Treue."
- Phaedrus, Fabeln
Nagilum
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 5048
Registriert: 12. Sep 2006, 02:48
Wohnort: BOR
Autos: 190E 2.5-16

Re: 200 vs. 220 vs. 250 CDI

Beitragvon fabi » 21. Mai 2014, 09:44

Um vom OM651 noch ein Auto mit Piezo-Injektoren zu finden, musst Du ein Exemplar was jeglicher Mercedes-Wartung aus dem Weg gegangen ist. Unter den jungen Sternen gibt es sicher keine.
Ich find das Brotkasten KI der Mopf gar nicht mal so schön. Ist aber wohl Geschmachssache...

Hättest Du noch etwas gewartet und einen W205 gewählt, gäb es auch noch einen rechten Renault-Motor (OM626 = Renault R9M) zur Wahl gehabt. :-D
fabi
20 Ventiler
20 Ventiler
 
Beiträge: 31
Registriert: 3. Jun 2013, 12:17
Autos: bin noch auf der Suche nach einem...

Re: 200 vs. 220 vs. 250 CDI

Beitragvon Nagilum » 21. Mai 2014, 18:26

Der W205 ist aber überhaupt nicht mein Fall, der geschwungene, weichgespülte, Innenraum gefällt mir überhaupt nicht. Die komischen Kipphebelchen erinnern mich an einen Mini (den ich eher hässlich finde)... keine Chance - vielleicht wird die Modellpflege besser.
Ich mag das kantige, erinnert auch ein wenig an den W201.

Warum sollte ich scharf auf einen Renault Motor sein?

Hab bei Carlsson wegen dem Chip angefragt: Kein Chip für den OM651 verfügbar. :grumml

Gruß
- Nagi
"Verbreitet ist die Bezeichnung Freund, doch selten ist die Treue."
- Phaedrus, Fabeln
Nagilum
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 5048
Registriert: 12. Sep 2006, 02:48
Wohnort: BOR
Autos: 190E 2.5-16

Re: 200 vs. 220 vs. 250 CDI

Beitragvon Steffen102992 » 21. Mai 2014, 18:46

Naja Nagi, beim 651 tun sich immer wieder neue Abgründe auf....
Das mit den Injektoren ist nur ein Teil davon...

Im Sprinter habe ich aber schon einen gesehen der tatsächlich 400000 gehalten hat.... Das war aber der einzigste.

Ihr könntet mir einen schenken.... Ich würde ihn nicht fahren. So geil find ich diesen Motor.

PS, spätestens wenn Nagi mal dran schrauben muss, wird er an meine Worte denken!
MfG, Steffen!

Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild


Meine Firma:
MB-Tec OHG,
Freie Werkstatt für Mercedes-Benz Fahrzeuge
Heidestraße 6, 35625 Hüttenberg


Meine Autos:
-190E 2,5-16 Bj.91 mit Evo2 Motor,EDK
-190E 2,3-16 RÜF Bj. 87
-190E 2,3-16 KAT Bj. 86
-190E 2,5-16 KAT Bj 91
-190E 1,8 Avantgarde Rosso Bj 92
-124er Cabrio E34 AMG Bj.93 (Basis 300CE-24)
-S211 E220 T CDI Bj 08
Benutzeravatar
Steffen102992
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 786
Bilder: 2
Registriert: 9. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Raum Gießen /Wetzlar (Mittelhessen)
Autos: W201, A124, S211

Re: 200 vs. 220 vs. 250 CDI

Beitragvon Nagilum » 21. Mai 2014, 20:04

Der Wagen läuft als Firmenwagen mit 1%-Regelung - an dem leg ich keine Hand an. Vater Staat beteiligt sich an allem, was zu machen ist und eine Dauerbaustelle hab ich schon.
2 Autos die nicht voran kommen, weil man ewig auf irgendwen oder was wartet und nix passiert...
Der geht schön brav zum Händler und bis auf weiteres hab ich eh Garantie auf den Bock.

Gruß
- Nagi
"Verbreitet ist die Bezeichnung Freund, doch selten ist die Treue."
- Phaedrus, Fabeln
Nagilum
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 5048
Registriert: 12. Sep 2006, 02:48
Wohnort: BOR
Autos: 190E 2.5-16

Re: 200 vs. 220 vs. 250 CDI

Beitragvon Nagilum » 21. Jun 2020, 19:09

Für all die Skeptiker: Der S204 hat bisher wenig Ärger gemacht. Eine undichte Wasserpumpe und Probleme mit dem Wasserschlauch am Kühler (diese Klickverbindung ist wohl berüchtigt) waren das einzige. Die WaPu selber hat gehalten, die Injektoren waren problemfrei und auch sonst gab es nichts.
Auch eine Kennfeldoptimierung hat ihm sehr gut getan (und die Zusammenarbeit mit der Automatik deutlich verbessert, die war vorher doch manchmal etwas entscheidungsschwanger, mit etwas mehr Drehmoment wurde sie viel entspannter).

Als nächstes kommt wohl ein S205 C300e.
1. Find ich so Hybridzeug druchaus cool (Mercedes hat bisher aber wenig wirklich brauchbares angeboten)
2. Sind die Subventionen viel zu verlockend, als dass für mich etwas anderes in Frage käme. So geil in C63 auch wäre, die Kostendifferenz über die Jahre wäre enorm.

Der 2.5er ist noch vorhanden und steht die meiste Zeit in einer Halle. Auch hier: Der Motor lebt bis heute, problematischer ist der Antriebsstrang: Hardyscheiben, Differential...

Gruß!
- Nagi

Edit: Eins fiel mir doch auf, ich hatte mehrmals das Problem, dass der Wagen in den Notlauf ging, nachdem ich sportlich eine Kurvenfahrt/Überholschlenker gemacht habe, während ich das Pedal gen Ölwanne getreten hab. Scheinbar fanden die Reifendrucksensoren das uncool. Lösung: Zündung aus, Zündung an. Und das Becker Navi hat sich manchmal beim Start aufgehangen.
Kam alles aber selten vor. Vielleicht alle 3 - 6 Monate einmal, wobei das mit dem Notlauf schon arg nervig/ärgerlich war.
"Verbreitet ist die Bezeichnung Freund, doch selten ist die Treue."
- Phaedrus, Fabeln
Nagilum
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 5048
Registriert: 12. Sep 2006, 02:48
Wohnort: BOR
Autos: 190E 2.5-16

Re: 200 vs. 220 vs. 250 CDI

Beitragvon Steffen102992 » 25. Jun 2020, 23:54

Wir werden momentan von kränkelnden om651 überschwemmt, ich hasse die Dinger nachwievor. Wasserpumpen, Auspuffkrümmer, Steuerketten, Injektoren, Drosselklappen, Unterdruckpumpen, überall Wasserverlust weil alles aus Plastik ist und langsam spröde wird... Verstopfte DPF, Ständig MKL an.... Plastik-Ölwanne undicht, oder die Ölwanne platzt beim lösen der Ablassschraube (sauge jetzt das Öl nur noch ab). Ach ja, Saugrohr beim Sprinter verziehen sich und Schrauben reißen ab oder drehen sich los....
Nagi, glaub mir, hau das Ding weg bevor das Theater los geht :hau
Mein 211 220 Cdi hat mittlerweile 350000km runter und läuft wie ne eins (bei 250000 gab's sicherheitshalber 4 neue Düsen.) ich fahr gerne Vollgas und alte Düsen sind da fehl am Platz,obwohl meine von den Korrekturwerten noch gut waren...

Bis heute noch nicht 1x DPF verstopft. Das Auto ist einfach das beste was Daimler bei den "neueren" gebaut hat.
MfG, Steffen!

Mitglied im 190E-16V Club e.V.
Bild

Team-Moderation des w201-16v.de Forum
Bild


Meine Firma:
MB-Tec OHG,
Freie Werkstatt für Mercedes-Benz Fahrzeuge
Heidestraße 6, 35625 Hüttenberg


Meine Autos:
-190E 2,5-16 Bj.91 mit Evo2 Motor,EDK
-190E 2,3-16 RÜF Bj. 87
-190E 2,3-16 KAT Bj. 86
-190E 2,5-16 KAT Bj 91
-190E 1,8 Avantgarde Rosso Bj 92
-124er Cabrio E34 AMG Bj.93 (Basis 300CE-24)
-S211 E220 T CDI Bj 08
Benutzeravatar
Steffen102992
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 786
Bilder: 2
Registriert: 9. Sep 2005, 00:00
Wohnort: Raum Gießen /Wetzlar (Mittelhessen)
Autos: W201, A124, S211

Re: 200 vs. 220 vs. 250 CDI

Beitragvon Nagilum » 8. Aug 2020, 00:59

Zu befehl, Steffen! ;P

Sein Ende ist besiegelt, wir haben die Tage meine C300e-Bestellung abgeschickt. Ich bin sehr auf die Kiste gespannt. LZ liegt bei ~5 Monaten, wohl auch Corona sei Dank.
Ohne Rabatte und Umwelt-Prämien würde ich mir den Wagen aber nicht kaufen - zumindest nicht neu und privat.
"Verbreitet ist die Bezeichnung Freund, doch selten ist die Treue."
- Phaedrus, Fabeln
Nagilum
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 5048
Registriert: 12. Sep 2006, 02:48
Wohnort: BOR
Autos: 190E 2.5-16

Re: 200 vs. 220 vs. 250 CDI

Beitragvon Nagilum » 9. Nov 2020, 23:51

@steffen: Hab den C300e in Bremen abgeholt und fährt sich durchaus gut. Hab mich doch etwas in den E-Teil verliebt.
Natürlich hatte der W204 vorher noch eine undichte Wasserpumpe und einen gerissenen Ladeluftschlauch... :mies:
"Verbreitet ist die Bezeichnung Freund, doch selten ist die Treue."
- Phaedrus, Fabeln
Nagilum
hyper-ventilator
hyper-ventilator
 
Beiträge: 5048
Registriert: 12. Sep 2006, 02:48
Wohnort: BOR
Autos: 190E 2.5-16

Vorherige

Zurück zu Off Topics Forum

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste